Die Bletterbachschlucht

Bletterbachschlucht in DeutschnofenGeologische Schätze und faszinierende Landschaftsformen erwarten die Besucher der Bletterbachschlucht, dem „Grand Canyon“ Südtirols. Hier können große und kleine Besucher für einen Tag in die Entstehungsgeschichte der Erde eintauchen und dabei allerlei erleben.

Die Bletterbachschlucht ist Naturdenkmal und Lernstätte gleichermaßen, bietet sie doch eindrucksvolle Einblicke in die Millionen Jahre andauernde Geschichte unserer Erde. Das UNESCO gekrönte Welterbe Geoparc Bletterbach befindet sich in der Gemeinde Aldein auf dem Hochplateau des Regglberges. 

Die Schlucht ist das Ergebnis von Verwitterung und Abtragung. So hat sich der Bletterbach hier im Laufe der Erdgeschichte bis zu 400 m tief in das Gestein eingegraben und Schicht für Schicht freigegeben. Wie in einem Buch können die Besucher nun in der Erdgeschichte lesen, denn die einzelnen Schichten liefern Hinweise zu Klima und Umweltbedingungen. In den freigelegten Schichten des Grödner Sandsteins können gar Saurierspuren bewundert werden. 

Die rund 2 Stunden dauernde Wanderung durch den Canyon kann sowohl ab dem Geoparc Besucherzentrum in Aldein als auch dem Geomuseum in Radein begonnen weden. Leicht verständliche Erklärungen bieten die 16 Informationstafeln entlang des Weges. Zu bewundern sind auch Abdrücke von Pflanzenteilen und Fossilien in den Meeresablagerungen wie Muscheln oder Schnecken.

Älteren Menschen oder Familien mit kleinen Kindern sei der Weg über den Waldlehrpfad angeraten, einem Rundgang mit 10 lehrreichen Tafeln, der auch mit Kinderwagen befahren werden kann.

Öffnungszeit Besucherzentrum GEOPARC Bletterbach

Vom 29. April bis 31. Oktober, täglich von 09:30 bis 18:00 Uhr
 

Öffnungszeiten GEO Museum Radein:

Vom 29. April bis 31. Oktober, täglich von 09:30 bis 18:00 Uhr

Kontakt

Besucherzentrum GEOPARC Bletterbach: 
Lerch, 40
I-39040 Aldein
Tel. +39 0471 886 946
www.bletterbach.info